Hintergrundschmuckbild

Anmeldeverfahren

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums und Erlangung von Approbation oder Erlaubnis unterliegen Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte, die ihren Beruf in Bayern oder den durch Staatsverträge einbezogenen Gebieten des Landes Rheinland-Pfalz und des Saarlandes ausüben, kraft Gesetzes der Mitgliedschaft bei der Bayerischen Ärzteversorgung. Aus diesem Grund besteht die Verpflichtung, sich vor Aufnahme der Berufstätigkeit beim zuständigen Versorgungswerk zu melden. Bitte senden Sie uns daher den ausgefüllten Mitgliedschaftserhebungsbogen zu.

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, stellen wir anschließend die Pflichtmitgliedschaft bei der Bayerischen Ärzteversorgung fest und übersenden Ihnen die Mitgliedschaftsunterlagen. Die Mitgliedschaft beginnt mit Aufnahme der Berufstätigkeit, ggf. auch rückwirkend, wenn wir erst später Kenntnis hiervon erlangen.

Die Pflichtbeiträge zur Bayerischen Ärzteversorgung werden auf der Grundlage des Berufseinkommens festgesetzt. Dieses fragen wir jährlich mit einem Erhebungsbogen ab.

Besonders zu Beginn der Mitgliedschaft ist zu beachten:

Angestellte Mitglieder können sich von der Versicherungspflicht bei der gesetzlichen Rentenversicherung zugunsten der Bayerischen Ärzteversorgung befreien lassen (§ 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Sozialgesetzbuch VI - SGB VI). Dazu muss ein Befreiungsantrag ausgefüllt an uns gesendet werden, der dann entsprechend ergänzt um einige Angaben an die Deutsche Rentenversicherung Bund weitergeleitet wird. Die Befreiung wirkt vom Beginn des Beschäftigungsverhältnisses an, wenn der Befreiungsantrag innerhalb von drei Monaten seit Beginn des Beschäftigungsverhältnisses bei uns eingeht.
Wichtig: Die rechtzeitige Befreiung ist Voraussetzung für das Mindestruhegeld beim Ruhegeld bei Berufsunfähigkeit innerhalb der ersten fünf Jahre nach Hochschulabschluss.

Ihr Arbeitgeber ist über die Mitgliedschaft bei der Bayerischen Ärzteversorgung und über Ihre von uns vergebene Mitgliedsnummer zu informieren. Hierzu erhalten Sie von uns eine schriftliche Bestätigung.

Für selbständig tätige Berufseinsteiger besteht eine Beitragsermäßigung für das Jahr der ersten Niederlassung in eigener Praxis und die darauf folgenden zwei Kalenderjahre. Für Einkommensteile bis zur Beitragsbemessungsgrenze wird ein Beitragssatz von 8% zugrunde gelegt.

Für Fragen und Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bayerischen Ärzteversorgung stets zur Verfügung. Bei einer Kontaktaufnahme, ob persönlich, telefonisch oder auf elektronischem Wege, wird nicht zuletzt aus Datenschutzgründen Ihre Mitgliedsnummer abgefragt.