Hintergrundschmuckbild

Ausnahmen von der Mitgliedschaft kraft Gesetzes

Von der Mitgliedschaft in der Bayerischen Ärzteversorgung ist ausgenommen, wer

  • die Mitgliedschaftsvoraussetzungen erst nach Erreichen der Regelaltersgrenze erfüllt oder
  • als Berufsunfähiger eine berufliche Tätigkeit im Tätigkeitsbereich der Bayerischen Ärzteversorgung aufnimmt.

Von der Mitgliedschaft in der Bayerischen Ärzteversorgung ist ferner ausgenommen, wer am 31. Dezember 2004 nicht Mitglied der Bayerischen Ärzteversorgung war und vor dem 1. Januar 2005 sein 45. Lebensjahr vollendet hat. Dies gilt nicht für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte, die unter den Geltungsbereich der Verordnung 1408/71 (EWG) fallen, wenn vor der Aufnahme der Berufstätigkeit im Zuständigkeitsbereich der Bayerischen Ärzteversorgung eine Berufstätigkeit oder ein Wohnsitz im Ausland vorlag.

(§ 16, § 91 g Abs. 1 der Satzung)