Hintergrundschmuckbild

Befreiung von der Mitgliedschaft kraft Gesetzes

Auf Antrag werden von der Pflichtmitgliedschaft befreit

  • Beamte sowie Zeit- oder Berufssoldaten,
  • Wehrdienstleistende, sofern sie ihre berufliche Tätigkeit im Zuständigkeitsbereich der Bayerischen Ärzteversorgung ausschließlich zur Ableistung des Wehrdienstes aufnehmen.

Bei Wegfall eines Ausnahme- oder Befreiungsgrundes entsteht Pflichtmitgliedschaft, wenn alle Mitgliedschaftsvoraussetzungen erfüllt sind und kein neuer Ausnahmetatbestand vorliegt.

Eine gleichzeitig bestehende Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung berechtigt nicht zur Befreiung von der Pflichtmitgliedschaft bei der Bayerischen Ärzteversorgung.

(§ 17 der Satzung)