Hintergrundschmuckbild

Allgemeines

Alterseinkünftegesetz (AltEinkG).

Die späteren Leistungen unterliegen der Besteuerung nach dem Alterseinkünftegesetz (AltEinkG).

Rentenbeginn Besteuerungsanteil Rentenbeginn Besteuerungsanteil
bis 2005 50 % 2023 83 %
2006 52 % 2024 84 %
2007 54 % 2025 85 %
2008 56 % 2026 86 %
2009 58 % 2027 87 %
2010 60 % 2028 88 %
2011 62 % 2029 89 %
2012 64 % 2030 90 %
2013 66 % 2031 91 %
2014 68 % 2032 92 %
2015 70 % 2033 93 %
2016 72 % 2034 94 %
2017 74 % 2035 95 %
2018 76 % 2036 96 %
2019 78 % 2037 97 %
2020 80 % 2038 98 %
2021 81 % 2039 99 %
2022 82 % 2040 100 %

Bis zum Bezug von Ruhegeld

können Sie die zu leistenden Beiträge (auch die freiwilligen Zahlungen) zur berufsständischen Versorgungseinrichtung im Gegenzug als Altersvorsorgeaufwendungen steuerlich geltend machen.

Jahr    maßgeblicher Prozentsatz Höchstbetrag für Ledige Höchstbetrag für Verheiratete (zusammen veranlagt)
2005 60 % 12.000 € 24.000 €
2006 62 % 12.400 € 24.800 €
2007 64 % 12.800 € 25.600 €
2008 66 % 13.200 € 26.400 €
2009 68 % 13.600 € 27.200 €
2010 70 % 14.000 € 28.000 €
2011 72 % 14.400 € 28.800 €
2012 74 % 14.800 € 29.600 €
2013 76 % 15.200 € 30.400 €
2014 78 % 15.600 € 31.200 €
2015 80 % 16.000 € 32.000 €
2016 82 % 16.400 € 32.800 €
2017 84 % 16.800 € 33.600 €
2018 86 % 17.200 € 34.400 €
2019 88 % 17.600 € 35.200 €
2020 90 % 18.000 € 36.000 €
2021 92 % 18.400 € 36.800 €
2022 94 % 18.800 € 37.600 €
2023 96 % 19.200 € 38.400 €
2024 98 % 19.600 € 39.200 €
2025 100 % 20.000 € 40.000 €

Kranken- und Pflegeversicherung

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, müssen wir von Ihrem Altersruhegeld Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung und zur Pflegeversicherung in Höhe der jeweils geltenden Sätze abführen (derzeit 15,5% des Altersruhegeldes zur gesetzlichen Krankenversicherung und 2,3% zur Pflegeversicherung).

Weitere Informationen zum Thema: