Keller- und Speichernutzung

Zu vielen Wohnungen gehört auch ein Keller oder ein Speicher. Diese Räume sind vor allem zum Aufbewahren gedacht.

Informieren Sie sich über die Nutzungsmöglichkeiten dieser Räume in Ihrer Hausordnung. Denken Sie bitte daran, dass wertvoller Hausrat in Speichern und Kellern nicht gelagert werden sollte. Die meist nur durch Lattenverschläge getrennten Speicher- und Kellerabteile bieten keine ausreichende Sicherheit gegen Einbruch und Diebstahl. Der Vermieter übernimmt keine Haftung für eingelagerte Gegenstände.

Lagern Sie bitte keine Materialien und Gegenstände im Keller, die empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren. Benützen Sie zum Aufbewahren Regale und halten Sie den Fußboden und Außenwände möglichst frei, damit die Luft gut zirkulieren kann.
Halten Sie Kellerfenster und -türen immer geschlossen. Um Feuchtigkeit in den Kellerräumen zu vermeiden, sollte nur kontrolliert und bei sehr trockenem Wetter gelüftet werden. Ideal wird der Keller in der kalten Jahreszeit gelüftet, wenn die Außentemperatur unter der Kellertemperatur liegt. So vermeiden Sie unangenehme Gerüche und Stockflecken auch an Ihren gelagerten Gegenständen.

Aus Sicherheitsgründen dürfen keine brennbaren und gefährlichen Flüssigkeiten oder Gasflaschen in diesen Räumlichkeiten gelagert werden. Denn sowohl Ihre eigene Sicherheit, wie auch die des gesamten Hauses sind sonst in Gefahr.

Und noch eine Bitte zum Schluss: Halten Sie Ihre Speicher- und Kellerabteile sauber, damit die Hygiene auch in diesen Räumlichkeiten gewahrt bleibt.

Gut wohnen - besser leben