Notfallnummern

In jedem unserer Hauseingangsbereiche finden Sie in der Regel eine Informationstafel oder einen Schaukasten mit den nötigen Rufnummern der Notdienste oder des zuständigen Hausmeisterserviceunternehmens.

Hier können Sie im Bedarfs(not)fall nach 18.00 Uhr an Wochentagen sowie an Wochenenden und Feiertagen Hilfe anfordern.

In unseren großen Standorten, wie Würzburg, Nürnberg, Mainz und München übernehmen Sanitär-, Heizungs- und Elektrofirmen die Notfalldienste außerhalb der üblichen Arbeitszeiten.

Folgende Leistungen übernehmen diese Notdienste:

Notfälle an Wochenenden und zur Nachtzeit:

Im Sanitärbereich: Wasserrohrbrüche und undichte Leitungen, die zu weitergehenden Schäden wie Überschwemmung der Wohnung, Durchnässung von Wänden und Böden führen können.

Tropfende Wasserhähne oder ein verstopfter Spülablauf, verkalkte Sanitärarmaturen, schadhafte Perlatoren usw. sind dagegen kein Notfall.

Im Elektrobereich: Komplettausfall der Stromversorgung in der Wohnung (nachdem Sie vorher die Sicherungen und gegebenenfalls den Schutzschalter überprüft haben). Auch der Ausfall des gesamten Treppenhauslichtes ist zur Sicherheit des Hauses ein berechtigter Informations- und Anrufgrund.

Defekte Steckdosen oder der Stromausfall in einem einzelnen Zimmer ist hingegen kein Notfall.

Im Heizungsbereich: Komplettausfall der Heizung in der Wohnung.

Der Ausfall einzelner Heizkörper dagegen ist kein Notfall.

Jeder Einsatz von Firmen kostet Geld und für den Handwerker evtl. lange Anfahrtszeiten. Daher wägen Sie bitte ab, ob ein Anruf erforderlich ist, denn in vielen Fällen lässt sich die Behebung zumutbarer und erträglicher Mängel bis zum nächsten Arbeitstag verschieben.

Die Notrufnummern finden Sie auf unserer Internetseite oder als Aushänge in den Schaukästen/auf den Infotafeln in unseren Häusern.

Bitte beachten Sie auch unsere Information zum "Verhalten im Schadenfall"

Und wie können wir Sie unterstützen?