Mietrückstand

Mietrückstand, also die nicht rechtzeitige Begleichung der Gesamtmiete, ist eine sehr ernste Verletzung der Mieterpflichten. Er kann bei Wiederholung oder ständiger, nicht kompletter Begleichung der Miete zur Kündigung der Wohnung führen. Da sich aus einer Kündigung weitreichende Folgen für den Mieter ergeben können (Anwalts- und Gerichtskosten, Verlust der Wohnung etc.), sollten Sie es immer vermeiden in Mietrückstand zu geraten.

Natürlich ist uns bewusst, dass es immer mal wieder sein kann, dass Gehalt und Lohn nicht bis zum Monatsende reichen oder Lebenssituationen, z.B. Arbeitslosigkeit eintreten können, die es unmöglich erscheinen lassen die Miete zu zahlen.

Tritt der Fall ein, dass Sie die Miete nicht zahlen können, sprechen Sie bitte sofort mit uns. Wir werden versuchen, Lösungen zu finden, z.B. Zahlung des Mietrückstandes in Raten oder Anmietung einer kleineren, günstigeren Wohnung. Auch wenn Sie dann vielleicht finanziell kürzer treten müssen, ist dies besser als den Kopf in den Sand zu stecken und die Wohnung zu verlieren.

Sollten Sie weitere Schulden haben, empfehlen wir auch den Besuch einer Schuldnerberatung in Erwägung zu ziehen. Dort helfen Ihnen kompetente Ansprechpartner bei Ihrer persönlichen Situation.

Und wie können wir Sie unterstützen?