Riesterförderung

Bei der Riesterförderung zahlt der Arbeitnehmer die Beiträge vom Nettolohn, also schon versteuert und nach Abzug der Sozialabgaben. Zahlt er den Mindesteigenbeitrag (4 % des sozialversicherungspflichtigen Vorjahres-Bruttoentgelts abzüglich Zulagen), dann erhält er jährlich eine Grundzulage (154 Euro bis 31.12.2017, 175 Euro ab 01.01.2018) und gegebenenfalls Kinderzulagen (für bis zum 31.12.2007 geborene Kinder: 185 Euro je Kind, für ab dem 01.01.2008 geborene Kinder: 300 Euro je Kind). Ist der Sonderausgabenabzug günstiger, wird dieser berücksichtigt.

Um mehr Informationen zur Riesterförderung zu erhalten, lesen Sie bitte unser Merkblatt zur privaten Altersvorsorge – Riesterförderung -.