Selbstverwaltung

Aufgaben des Verwaltungsrats

über den Verwaltungsrat haben die Versicherten (Arbeitnehmer) und die Mitglieder (Arbeitgeber = Bezirksschornsteinfegermeister) unmittelbar einen bestimmenden Einfluß auf die Versorgungsanstalt. Der Verwaltungsrat hat insbesondere das Satzungsgebungsrecht, legt die Beitrags- und Leistungshöhe fest, nimmt die Jahresrechnung ab und beschließt über die Wirtschaftsplanung.

Zusammensetzung

Der Verwaltungsrat besteht aus 16 Personen. Ihm gehören an:

  1. der Vorsitzende des Bundesverbands des Schornsteinfegerhandwerks - Zentralinnungsverband - (ZIV),
  2. der Vorsitzende des Zentralverbands Deutscher Schornsteinfeger e.V. - Gewerkschaftlicher Fachverband -,
  3. der Vorsitzende sowie ein weiteres Mitglied des Landesinnungsverbands für das Bayerische Kaminkehrerhandwerk,
  4. zwei Mitglieder des Regionalverbands Südost des Zentralverbands Deutscher Schornsteinfeger e.V. – Gewerkschaftlicher Fachverband – aus Bayern,
  5. der Vorsitzende des Landesinnungsverbands des Schornsteinfegerhandwerks für Rheinland-Pfalz,
  6. ein Mitglied des Regionalverbands Südwest des Zentralverbands Deutscher Schornsteinfeger e.V. – Gewerkschaftlicher Fachverband – aus Rheinland-Pfalz,
  7. je vier weitere Vertreter der Mitglieder und der Versicherten.

Die Mitglieder werden vom
Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks - Zentralinnungsverband - (ZIV)
und vom
Zentralverband Deutscher Schornsteinfeger e.V. - Gewerkschaftlicher Fachverband - (ZdS)
vorgeschlagen.