Keine Bescheinigung nach § 10 a EStG mehr für die Steuererklärung erforderlich

07.02.2011

 

Für viele Versicherte beginnt mit dem Jahreswechsel auch die Arbeit an der Steuererklärung für das Jahr 2010. Wenn Sie eine PlusPunktRente mit Riester-Förderung bei der BVK Zusatzversorgung abgeschlossen haben, benötigten Sie bisher eine Bescheinigung nach § 10 a EStG, um die Beiträge zur PlusPunktRente mit Riester-Förderung als Sonderausgaben geltend machen zu können.

Da der Gesetzgeber für künftige Beitragsjahre das Verfahren zum steuerlichen Sonderausgabenabzug erheblich vereinfacht hat, ist diese Bescheinigung künftig nicht mehr erforderlich.

Dadurch ergeben sich für Sie ab dem Beitragsjahr 2010 einige Änderungen:

  • Wir melden erstmalig im Jahr 2011 (für das Beitragsjahr 2010) Ihre Altersvorsorgebeiträge elektronisch an die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA).
  • Wenn Sie im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung den Abzug Ihrer Altersvorsorgebeiträge als Sonderausgaben beantragen, werden die elektronisch gemeldeten Daten entsprechend berücksichtigt.
  • Sofern Sie eine PlusPunktRente mit Riester-Förderung abgeschlossen haben, senden wir Ihnen Mitte Februar 2011 ausnahmsweise eine Ersatzbescheinigung über Ihre Altersvorsorgebeiträge im Jahre 2010 zu.

In der Anlage Vorsorgeaufwand Ihrer Steuererklärung geben Sie lediglich an, dass Sie in die Datenübermittlung eingewilligt haben. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie bereits eingewilligt haben, rufen Sie einfach unser Kundencenter. Tel. (089) 9235 – 7400 oder – 7450, an oder schicken Sie uns die Einwilligungserklärung nochmals zu.